Archive for Gartenteiche

Badeteich anlegen – Erholung und Badespaß

Badeteich anlegen

Anlegen eines Badeteichs

Im eigenen Garten ein Badeteich, das ist ein Wasserspaß ganz besonderer Art, da nichts so natürlich ist wie ein Gartenteich, in welchem man zudem noch baden kann. Ein Badeteich verbindet die Vorzüge eines Teichs mit einem Swimmingpool. Doch bevor ein Badeteich angelegt werden kann, sollte in erster Linie über die Formgebung der Anlage nachgedacht werden. Dabei muss eventuell für Kinder eine Rasenfläche berücksichtigt werden, oder auch einfach nur zum Ausspannen. Im Vorfeld sollte man sich ebenso darüber Gedanken machen, ob eine klare Linienführung oder eher etwas verspielt bevorzugt wird. Auf jeden Fall sollte sich der Badeteich in den gesamten Garten harmonisch einfügen können. Der Badeteich kann mit einem besonderen Blickfang ausgestattet werden, indem der Badeteich per kleiner Brücke erreicht werden kann, falls die örtlichen Gegebenheiten dies erlauben.

Wie gestaltet sich ein Badeteich?

Man kann natürlich nicht einfach in den Boden ein Loch graben, Wasser hineinlassen und es Badeteich nennen. Der Teichbau ist aufwändig und es müssen einige viele Faktoren beachtet werden, damit ein Gartengewässer im biologischen Gleichgewicht entsteht und zudem für die ganze Familie Badespaß garantiert ist. Ein natürlicher Schwimmteich erfordert zudem ein bestimmtes Maß an Technik: Eine Anlage, welche das Wasser im Teich mit Sauerstoff anreichert, beispielsweise durch einen Wasserfall, in welchem Pumpe und Filter versteckt sind. Dieser Standort sollte ebenso gut eingeplant werden. Der Badeteich muss zudem ausreichend tief sein, da Teiche zur Förderung der Wasserqualität eine stabile Wasserschichtung mittels kalten Wassers in den tieferen Bereichen sowie warmem Wasser in oberen Schichten benötigen. Auch ein kleiner Badeteich benötigt mindestens 2 Meter Tiefe, was den Einbau umfangreicher Mauern erfordert. Die erstellten Mauern werden mittels Vlies verkleidet und im Anschluss die Teichfolie eingezogen. Dabei sollte die Folie mit Hilfe beschichteter Leisten in Ecken und Kanten passgenau und faltenfrei gelegt werden. Das Wasser kann nun eingelassen werden. Schwimmteichpflanzen bieten einen wichtigen ästhetischen Aspekt und dabei stellen diese das Bindeglied zum Grün her.

Schwimmzone und Regenerationszone beachten.

Der Badeteich wird in unterschiedliche Zonen (Regenerations- und Schwimmzone) eingeteilt. Die Regenerationszone wird mittels geeigneter Wasserpflanzen ausgestattet, welche die biologische Teichreinigung übernehmen und somit eine chemische Wasseraufbereitung überflüssig machen. Welche Arten an Pflanzen verwendet werden sollten, ist vom Bautyp abhängig. Die Auswahl der Schwimmteichpflanzen hängt weiterhin vom verwendeten Substrat sowie der verwendeten Technik ab. Eine individuelle Zusammenstellung der Pflanzen ist Voraussetzung für die funktionstüchtige Begrünung.

Badeteiche fügen sich ideal in den Garten ein – und den natürlichen Lebensraum der Bewohner.

Frösche fühlen sich wohl im Badeteich.

Badeteiche wirken sich auf das Gartenbild nicht, wie es manchmal bei herkömmlichen Swimmingpools der Fall ist, störend aus. Insekten wie Libellen, Frösche oder Vögel suchen den bepflanzten Badeteich auf und finden Schutz sowie ein reichhaltiges Nahrungsangebot. Der Standort muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. Er sollte einige Stunden täglich von der Sonne beschenkt werden und darf sich nicht in direkter Nähe von Bäumen befinden, da einfallendes Laub oder Nadeln würden das Wasser verunreinigen, so dass eine aufwändige Pflege notwendig wird. Einwachsende Wurzeln gefährden außerhalb den Badeteich. Ein Badeteich belebt jeden Garten, als kleines Biotop im Grünen, welches vielen Pflanzen und Tieren ein Zuhause bietet.

Ein richtig angelegter und gut gepflegter Badeteich wird zum optischen Highlight des Gartens und ebenso zum Ort der Erholung, Ruhe und Besinnung.

© Scheiteldelle – Fotolia.com

© julien tromeur – Fotolia.com

Advertisements

Comments (2) »